Startseite
    Stories
    Gedanken
    RPG´s
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/luzichan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ian Molko

Name:
{ Molko

Vorname:
{ Ian

Spitzname:
{ er wird entweder mit Nach-oder Vornamen angesprochen

Alter:
{ 20

Schicht:
{ arm

Geburtsdatum:
{ 13 Oktober

Studienrichtung:
{ Kunst und Musik im 3 Semester

Aussehen:
- Größe: 1,86
- Statur: athletisch, muskulös aber kein Muskelprotz
- Augen: dunkle Augen
- Haare: dunkel, stehts verwuschelt, er probiert gern was Neues aus, lang kurz...was auch immer er hatte schon viele Varianten aber im moment trägt er sie kurzgeschnitten
- Kleidung: Ian legt keinen Wert auf teure Klamotten, er hat seinen ganz eigenen Stil, hauptsache es ist bequem und ihm gefällt es
- besondere Merkmale: hohe Wangenknochen und sein etwas spezieller Kleidungsstil, oft sehen seine Kleider aus als hätte er drin geschlafen, dennoch hat sein Stil etwas

Familie:
- Vater: Brian Molko (Anwalt)
- Mutter: Doria Molko(Ärztin)
- Geschwister://

Charakter:
{ Ian neigt dazu in Phanatsiewelten Zuflucht zu suchen, anstatt sich der Realität zu stellen. Er ist ein Individualist (oder Einzelgänger) und nicht fähig aber auch nicht wirklich bemüht sich der Gesellschaft anzupassen. Es gibt vieles was ihn an der Welt stört, doch er hat schon vor Jahren aufgehört den hoffnungslosen Weltverbesserer zu spielen. Er hat sich damit abgefunden, dass diese Welt nun mal so ist, auch wenn sie ihm so keinesfalls gefällt. Ian ist ein leidenschaftlicher Musiker und Künstler. Das erlaubt es ihm, der Realität immerhin für kurze Zeit zu entfliehen und in seine eigene Welt einzutauchen. Obwohl er eher ein Einzelgänger ist, verweigert er niemandem der ihn darum bittet seine Hilfe. Ian ist schwer durchschaubar, doch wenn man erst begriffen hat wie er tickt und wie man mit ihm umgehen muss, merkt man schnell dass er ein herzensguter Mensch ist. Die Mädchen interessieren sich meistens nur für ihn, da ihn diese mysteriöse Aura umgibt, außerdem sind die Mädels begeistert von seinen Augen. Doch Ian haßt nichts mehr als von Leuten aufgrund von Aussehen und sogenannten "Auren" beurteilt zu werden. Er wirkt oft teilnahmslos und uninteressiert außer wenn es um wirklich wichtige Dinge geht, da kann er schon mal ziemlich stur sein.

Stärken:
{ -hilfsbereit
{ -ehrlich
{ -ruhig
{ -kreativ
{ -vertraut seinen Freunden blind (was aber auch als Schwäche gesehen werden kann)

Schwächen:
{ -einzelgängerisch
{ -Flucht vor der Realität
{ -steht am Rande der Gesellschaft (naja ist vll n bissl übertrieben)
{ -stur
{ -manchmal zu leichtgläubig

Vorlieben:
{ -Musik
{ -Kunst
{ -Ruhe
{ -Klavierspielen
{ -Kreativität
{ -Phantasie
{ -träumen

Abneigungen:
{ -Parties
{ -Menschenmengen
{ -Oberflächlichkeit
{ -Egoismus
{ -Diskriminierung jeglicher Art
{ -Geltungsdrang
{ -im Mittelpunkt zu stehen
{ -Besitzgier

Vorgeschichte:
{ Ian hat keinerlei Bezug zu seinen Eltern, da Beide berufstätig sind, bekam er weder seinen Vater noch seine Mutter oft zu Geischt.
Seine Kindheit war also geprägt durch Einsamkeit, die er kompensierte indem er anfing zu zeichnen, zu schreiben, und verschiedene Instrumente zu spielen.

Er ging auf die besten Schulen, immerhin hatten seine Eltern das Geld um es sich leisten zu können, wohnte in der angesehensten Gegend in einem prachtvollen Haus.
Doch im Gegensatz zu seinen Eltern legte er auf solche Dinge keinen Wert.
Er war unglücklich, sowie sein Leben bis zu jenem Zeitpunkt verlief würde er nie glücklich werden, soviel war ihm klar.
Ian hatte niemanden dem er sich hätte mitteilen können. In der Schule fand er keinen Anschluß, da er nicht fähig war sich anzupassen.
Diese Welt in der alles nur um Besitz ging war ihm zutiefst zuwider.
Seine Klassenkamaraden waren ebenfalls Kinder von Leuten mit einer Menge Geld, und hatten schon früh die Verhaltensweise ihrer Eltern angenommen dass Geld alles sei, sie lebten nach dem Motto "Geld regiert die Welt".
Das Einzige was Ian dazu brachte es noch länger in diesem Leben, indem er gefangen war, und das er keineswegs so führen wollte, auszuharren, war der Gedanke daran, dass er sobald er die Schule beendet hatte, endlich von Zuhause verschwinden konnte.

Als er den Entschluß fasste Kunst und Musik zu studieren mischten seine Eltern, die bisher immer nur durch ihre Abwesenheit geglänzt hatten sich zum ersten Mal wirklich in sein Leben ein, indem sie ihm ausdrücklich verboten jene Fächer zu studieren.
Man erwarte von ihm dass er etwas "vernünftiges" studieren würde wurde ihm erklärt. Doch Ian blieb stur.
Niemals würde er sich das nehmen lassen! Wie konnten seine Eltern es wagen? Stehts hatten sie ihn vernachlässigt, und nun nahmen sie sich das Recht heraus über ihn bestimmen zu dürfen?
Nein, das würde er nicht hinnehmen.

Als Ians Eltern klar wurden dass sie auf normalem Weg bei ihrem Sohn nichts erreichen würden, drohten sie ihm ihn zu enterben.
Doch da Ian in keinster Weise so Besitz-und vor allem Geldbezogen war wie seine Eltern, lies ihn diese Drohung ziemlich kalt.
So kam es wie es kommen musste, und zwischen Ian und seinen Eltern kam es zu einem furchtabren Streit, welcher dazu führte dass er nun endgültig mit seiner Familie brach und abhaute.
Da er nun auf keine Unterstützung seiner Eltern mehr zurückgreifen konnte, was ihm eigentlich auch nur recht war, war er gezwungen sich einen Job zu suchen um sich das Studium finanzieren zu können.
Es dauerte gar nicht lange und er fand eine Stelle als Kellner.


Wer ist auf dem Ava?
{ Gregory Smith

Übernahme:
{ wird sich dann zeigen (falls es dazu kommen sollte)

Wohnsituation:
{Wohnheim in der Uni

14.7.07 23:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung